Textilkunst

Leitende Textilien treffen auf traditionelle Handarbeitstechniken

In meiner Textilkunst verbinde ich unterschiedliche, traditionelle Handarbeitsmethoden mit technischen Materialien, Programmierung und digitaler Fertigung.

E-Textiles und Stromkreise aus Garn sind die entscheidenden Komponenten meiner technisch inspirierten Textilkunst.

Meine Handgewebten Lautsprecher sind ein E-Textiles-Projekt, bei dem ich eine alte Mikrowelle recycelt und daraus hochwertige Kunstwerke gewebt habe.

Erfahre hier mehr über dieses ungewöhnliche, textile Klangkunst-Projekt.

Maßgeschneiderte Kleidung aus dem heimischen 3D-Drucker klingt aktuell noch nach Zukunftsmusik. Während meines Fellowships an der Akademie für Theater und Digitalität habe ich mich aber genau diesem Thema gewidmet und einen Workflow für 3d-gedruckte Kostüme entwickelt.

E-Textiles Stickereien

Die Freiarm-Stickereien aus der Reihe „Woanders“ sind während meiner Künstlerresidenz bei der BoBiennale 2019 entstanden.

Sie zeigen Menschen am Strand, die statt den Urlaub zu genießen, den Blick auf ihre Handys richten und sich so bereits wieder an einem anderen Ort befinden.

Vorhang auf für das Robo­Theater

Als Puppenspielerin bin ich schon seit 2015 mit dem RoboTheater unterwegs und inszeniere in diesem mobilen Puppentheater spannende Robotergeschichten für Kinder. Das aktuelle Stück heißt „Strom – Eine Robotergeschichte“ und handelt von unserem oft unbedachten Umgang mit begrenzten Ressourcen. Und natürlich von Strom!