Gewebte Lautsprecher

Handgewebte Lautsprecher spielen Sound über Textilien ab

Meine gewebten Lautsprecher sind ein E-Textiles-Klangkunst-Projekt. 2020 habe ich begonnen, die Lautsprecher mit Hilfe der ältesten menschlichen Kulturtechnik – dem Weben – herzustellen.

 

Die Idee hinter dem Projekt:

Ein bekanntes und weit verbreitetes technisches Gerät – den Lautsprecher – in einer neuen, textilen Form  erschaffen und ihn von einem reinen Abspielgerät in ein Kunstobjekt verwandeln. 

Das Bild zeigt Textilkunst von Yvonne Dicketmüller. Im Close-Up ist die Membran eines handgewebten Lautsprechers zu sehen.
Play Video about Das Bild zeigt Textilkunst von Yvonne Dicketmüller. Im Close-Up ist die Membran eines handgewebten Lautsprechers zu sehen.

Von der Mikrowelle zum Lautsprecher

Den Anstoß zu diesem Projekt hat meine alte Mikrowelle gegeben: Sie ist zu Beginn des Lockdowns kaputt gegangen. Aber statt die Mikrowelle in den Elektroschrott zu geben, habe ich das Gerät auseinandergebaut. Im Inneren habe ich eine Spule mit vielen Metern dünnen Kupferlackdrahts sowie zwei große Ringmagnete gefunden.

Diese Komponenten – zusammen mit meinem technischen Wissen – haben mich auf die Idee gebracht, selber Lautsprecher herzustellen.

Das Bild zeigt die technisch inspierierte Textilkunst von Yvonne Dicketmüller: Fünf große, handgewebte Lautsprecher stehen in einer Reihe. mitig davor steht ein weiterer, kleinerer handgewebter Lautsprecher davor.

Wie funktionieren gewebte Lautsprecher?

Die gewebten Lautsprecher funktionieren wie herkömmliche Lautsprecher und können Musik, Töne, Geräusche und auch die Audiospur von Filmen und Videos wiedergeben.

Um die Lautsprecher herzustellen, webe ich in einem aufwendigen Prozess per Hand mit dünnen Fäden feine Membranen.

An verschiedenen Stellen arbeite ich Kupferlackdraht in die handgewebten Textilien ein. Der kreisförmig verwebte Draht fungiert als Schwingspule. Anders als bei industriell gefertigten Produkten, ist die Spule bei meinen gewebten Lautsprechern fest mit der Membran verbunden, beziehungsweise in diese eingewebt.

Gelaserte Rundwebrahmen, Kupferlackdraht und Verstärker

In meinem Atelier in Bochum experimentiere ich mit unterschiedlichen elektronischen Komponenten, verschiedenen Garnen, Drähten und Webmustern. Dabei suche ich nach visuell ansprechenden Lösungen, die mich zugleich klanglich interessieren.

Techniktüftlerin Yvonne Dicketmüller arbeitet in ihrem Atelier in Bochum an Prototypen ihrer handgewebten Lautsprecher.
Die Künstlerin Yvonne Dicketmüller hält den Kupferlackdraht in den Händen, den sie in einer Mikrowelle gefunden hat und den sie für ihre handgewebten Lautsprecher verwendet.
Yvonne Dicketmüller hält einen Prototypen ihrer gewebten Lautsprecher in der Hand.

Wie klingen die gewebten Lautsprecher

Jeder gewebte Lautsprecher ist ein einzigartiges textiles Instrument

Alle meine Lautsprecher klingen unterschiedlich, abhängig von der Anzahl der Kettfäden, deren Spannung, der Stärke der Schussfäden und dem Webmuster. Einen ganz wesentlichen Einfluss auf den Klang haben außerdem die Boxen und vor allem der Membrandurchmesser des jeweiligen Lautsprechers. 

Der Lautsprecher, den Du unten im Video siehst, hat einen Membrandurchmesser von 27 cm und eignet sich besonders für die Wiedergabe tiefer Frequenzen. Entsprechend klingt er dumpfer als ein kleiner gewebter Lautsprecher, der besonders gut hohe Frequenzen wiedergibt.

hier gibt es eine Hörprobe

angeschnittene Nahaufnahme eines gewebten Lautsprechers in Rot-Tönen
Play Video about angeschnittene Nahaufnahme eines gewebten Lautsprechers in Rot-Tönen

Ausblick: Tief-, Mittel- und Hochtöner

Nächste Schritte in der Weiterentwicklung der gewebten Lautsprecher 

In meiner ersten Arbeitsphase an den gewebten Lautsprechern habe ich mich vor allem mit Subwoofern beschäftigt. Ich habe mehrere Lautsprecher mit großen und entsprechend schweren Membranen gewebt, die tiefe Frequenzen und insbesondere die unteren Mitten im Bereich von ca. 250-600 Hz gut wiedergeben .

In der nächsten Arbeitsphase möchte ich mich nun Hoch- und Mitteltönern widmen. Analog zu den verschiedenen Chassis in einer industriell gefertigten Hi-Fi-Anlage, sollen gewebte Lautsprecher unterschiedlicher Größe entstehen, die auf die Wiedergabe der Höhen, der Mitten und der Tiefen spezialisiert sind.

Langfristigwürde ich die Lautsprecher gerne zu einem textilen Instrument weiterentwickeln, dass live performed werden kann.

Das Bild zeigt einen großen, handgewebten Lautsprecher der Textilkünstlerin Yvonne Dicketmüller.
Textilkunst zum Hören: Yvonne Dicketmüller hält einen ihrer gewebten Lautsprecher vor sich in die Kamera.
Textilkünstlerin Yvonne Dicketmüller präsentiert einen kleinen Lautsprecher in einer selbst geschreinerten Box.

Ausstellungen

Meine gewebten Lautsprecher waren 2020 bereits beim Art Space in Bremerhaven zu sehen. 2021 waren sie Teil der Gruppenausstellung „bochumer künstlerinnen und künstler“ im Kunstmuseum Bochum.

Wenn Du die Lautsprecher auf Deinem Festival zeigen möchtest, sprich mich gerne an.

Wann Du die Lautsprecher zum nächsten Mal live erlebe kannst, erfährst Du im Kalender.

Gefördert durch:

Teile dieses Projekt gerne.