Crankie Workshop

Bau Dir eine mobile Bühne für Schatten- und Erzähltheater

Crankie-Kästen stehen in einem Workshop auf dem Tisch

Was sind Crankies?

Crankies sind kleine, mobile Bühnen, bei denen die Geschichte auf einer langen Papierbahn festgehalten wird. Das Crankie selbst ist ein kleiner Kasten. In ihm sitzen rechts und links bewegliche Holzwalzen, die an der Oberseite aus dem Crankie-Kasten herausragen. An den Holzwalzen wird die Papierbahn mit der darauf befindlichen Geschichte befestigt. Zunächst ist die Papierbahn auf einer der beiden Walzen aufgewickelt. Während der Aufführung wird die Geschichte dann nach und nach durch den Crankie-Kasten hindurch auf die andere Walze hinüber gekurbelt. Die Performerin bzw. der Performer des Crankies kann das Rhythmus der Erzählung frei bestimmen. Man kann bei Szenen verweilen oder auch das Tempo anziehen. 

Für einen ersten Eindruck, schaut euch das Video unten an. Es ist 2019 während eines Sommerferienworkshops mit SchülerInnen in Bochum entstanden und zeigt die verschiedenen Schritte bei der Herstellung eines Crankies.

Crankie-Geschichten gestalten

Bei der Ausgestaltung der Geschichte auf der Papierbahn ist man völlig frei. Man kann z.B. mit Scherenschnitten, transparenten Papieren oder Aquarell- und Wasserfarben arbeiten. Einzelne Szenen der Geschichte können mit Schattentheaterfiguren zusätzlich belebt werden. Wer Lust hat, kann mit unterschiedlichen Lichtquellen experimentieren oder sich dem spannenden Gebiet der Geräuscherzeugung zuwenden.

Zwei Mädchen mit ihrer selbst gebauten Crankie-Bühne.

Crankie-Workshop Ablauf

Im Workshop wählen die Teilnehmenden zunächst eine Kurzgeschichte aus, die sie in Form eines Crankies umsetzen möchten. Danach werden erste Ideen für die illustratorische Umsetzung der Geschichte gesammelt. Auf langen Papierbahnen werden dann die Erzählungen in der gewünschten Form festgehalten. 

Als nächstes bauen alle Workshop-TeilnehmerInnen einen eigenen Crankie-Kasten. Sobald die Crankie-Bühne fertig ist, kann geprobt werden und es gibt Tipps und Ideen für den dramatischen Vortrag: Wo könnten Schattentheaterfiguren zum Einsatz kommen? Wo Text eingebaut oder weggelassen werden? An welcher Stelle der Aufführung könnte ein schnelleres oder langsameres Tempo die bestmögliche Wirkung erzielen? All das sind Fragen, die wir im Workshop gemeinsam besprechen. Am Ende gibt es eine Abschlusspräsentation.

Nach dem Workshop kann jeder Teilnehmende seine eigene Bühne und die erste eigene Crankieinszenierung mit nach Hause nehmen. Natürlich könnt ihr nach dem Workshop fleißig neue Kurzgeschichten im Crankie-Format inszenieren. Die neuen Geschichten können mit wenigen Handgriffen in den Kasten eingesetzt werden.

Crankie-Kasten, der die letzte Szene einer Geschichte zeigt.

An wen richtet sich der Crankie-Workshop?

Der Workshop ist für Kinder ab 10 Jahren als Ferien-Workshop (mindestens 5 Tage à 5 Stunden täglich) und für Erwachsene geeignet. Schulklassen können Crankies gemeinsam oder in mehreren Kleingruppen erarbeiten und inszenieren.